Ort, PLZ oder Straße
Umkreis
Wohnung, Haus, mieten, kaufen
Preis bis:
Zimmer ab:
Fläche ab:
Anbieter
Ergebnisse anzeigen

Immobilien in Berlin, 20450 Ergebnisse

Seite 1 von 1705
Berliner Immobilien, so vielseitig wie die Stadt
Berlin, die Bundeshauptstadt, ist ein Ort, der ständig in Bewegung ist. Die Menschen dieser Stadt scheinen das Schlafen aufgegeben zu haben. Hier kann der Nachschwärmer rund im die Uhr sein Leben genießen. In der Nähe des Brandenburger Tors befindet sich östlich des Pariser Platzes die historische Innenstadt, rund um den fast schon weltberühmten Boulevard "Unter den Linden", nachdem auch eine bekannte, dort spielende Fernsehserie benannt wurde. Der Innenstadtbereich reicht bis zu den Fischerinseln und dem Nikolaiviertel. Entlang der teuersten Flaniermeile Berlins, dem Kurfürsten Damm über die Gedächtniskirche bis zur Tauentzienstraße wird das westliche Zentrum gerechnet. Nicht zu unterschätzen ist, dass jeder einzelne Bezirk dieser riesigen Metropole sein eigenes Zentrum hat, sodass der genannte Innenstadtbereich eigentlich eher die Definition für Auswärtige darstellt.

Als das Jahrzehnte lange brachliegende Gebiet um den Potsdamer Platz nach der Wiedervereinigung in neuem Glanz erstrahlen sollte, entstand eine der größten Baustellen Europas. Heute wird das Bild von einem Komplex aus Kultur-, Wohn- und Geschäftsbauten beherrscht, von den Wunden des Zweiten Weltkriegs ist nicht mehr viel übrig. Dieser Bereich dürfte neben den Nobelvierteln der Stadt, Wannsee im Bezirk Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg, zu dem teuersten Wohnbereichen zählen. Unweit davon entfernt befindet sich das Botschafts-, Regierungs- und Parlamentsviertel, ein Sektor, der einer starken Polizeipräsens unterliegt und dementsprechend sicher ist, während die elegante Friedrichstraße sich durch Bauten von so namhaften Architekten wie Hans Kollhoff, Aldo Rossi, Sir Norman Forster, Josef Paul Kleihues oder Renzo Piano auszeichnet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Großstädten ist Berlin eine Stadt, in der Kindern ausreichend Spielraum zur Verfügung steht. Kleine Grünanlagen und freie Flächen geben Raum für sportliche Aktivitäten, Spielplätze sind genügend vorhanden, sodass auch der jüngere Nachwuchs zu seinem Recht kommt. Durch eine zentrale Lage sind kurze Schulwege vorgegeben, durch die sehr guten Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel wird in dieser Stadt das Auto zum unnötigen Kostenfaktor.

Berlin ist in zwölf Bezirke aufgeteilt, wobei als Wohngegenden die westlich gelegenen Stadtteile deutlich begehrter sind als die Östlichen, deren Vorteil schlichtweg bei den niedrigen Preisen liegt. So ist zum Beispiel Charlottenburg-Wilmsdorf ein bürgerlicher Bezirk im Westen, in dem sich einige der Universitäten Berlins befinden, aber auch die deutsche Oper und das Berliner Olympia Stadion. Die Wohnungspreise sind hier gehoben bis sehr hoch. Der Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg setzt sich aus dem berühmt berüchtigten Kreuzberg und dem moderaten Friedrichshain zusammen. In Kreuzberg liegen die Mieten im unteren Segment, im direkt anschließenden Friedrichshain deutlich darüber. Im Grund gilt für Berlin, alles, was im Westen liegt, außer Wohnungen in Kreuzberg, ist gesucht und teuer, als was im Osten liegt, ist günstig zu bekommen. Dabei sind Charlottenburg und Wannsee besonders teure Stadtteile, im gesamten Ostteil der Stadt gibt es noch immer teilweise wunderschöne Häuser zu Spottpreisen im Verhältnis zum Westen.
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen