zurück zur Liste

Jüdischer Friedhof Berlin-Mitte

Jüdischer Friedhof Berlin-Mitte Berlin

hbalari
Das Copyright der Fotos liegt bei ihren Besitzern!

Jüdischer Friedhof Berlin-Mitte - der Friedhof an der Großen Hamburger Straße

Adresse:Oranienburger Straße, 10178 Berlin
Webseite:www.jg-berlin.org/judentum/friedhoefe/grosse-hamburger-strasse.html
Öffnungszeiten:
Mo:07:30 - 17:00 Uhr
Di:07:30 - 17:00 Uhr
Mi:07:30 - 17:00 Uhr
Do:07:30 - 17:00 Uhr
Fr:07:30 - 14:30 Uhr
So:08:00 - 17:00 Uhr
Informationen:täglich außer Samstag und an Feiertagen Oktober bis März: Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 16 Uhr Freitag von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr Sonntag von 8 Uhr bis 16 Uhr
Beschreibung:Der Alte Jüdische Friedhof in der Großen Hamburger Straße im heutigen Berliner Stadtteil Mitte ist nach dem Judenkiewer Spandau der älteste sicher belegte Begräbnisplatz der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Im Bereich des heutigen Eingangs befand sich seit 1844 ein Altersheim der jüdischen Gemeinde. Nachdem der brandenburgische Kurfürst Friedrich Wilhelm 1671 per Dekret 50 aus Wien vertriebenen jüdischen Familien die Ansiedlung in der Mark Brandenburg erlaubt hatte und damit zum ersten Mal seit hundert Jahren wieder Juden in Berlin ansässig waren, kaufte Mordechai Model (auch Model Riess) das damals noch vor den Toren der Stadt liegende Gelände und übergab es der neu entstandenen Gemeinde als Begräbnisplatz. Der Eingang zum Friedhof befand sich ursprünglich in der Oranienburger Straße. Bis zu seiner Schließung 1827 sollen auf dem 0,59 ha großen Gelände nach älteren Quellen 12.000 Juden beerdigt worden sein. Neuere Forschungen halten diese Zahl aber für zu hoch und gehen teilweise von nur etwa 3.000 Gräbern aus. Der Friedhofsinspektor Leiser Landshuth hatte 1872 ein anhand noch entzifferbarer Grabsteine erstelltes Verzeichnis von 2767 Grabstätten mit ihren Namen erstellt. Ein Beerdigungsregister von 17511827 soll 7.063 Begrabene verzeichnen. Als erster wurde hier 1672 Gumpricht Jechiel Aschkenasi beerdigt. Die Grabsteine auf dem Friedhof waren, damaliger jüdischer Begräbniskultur folgend, relativ einheitlich, meist schlichte oben abgerundete Sandsteinmale, die eng in langen Reihen angeordnet waren, mit der Schrift nach Süden. Es gab allerdings deutlich unterschiedlich große Grabsteine und vermutlich auch eine nicht geringe Anzahl von Holzgrabmalen. Ganz an der Südseite, dem Eingang am nächsten, lag die Rabbinerreihe; hier wurden die Rabbiner der Gemeinde beigesetzt. Dicht dabei lagen die ältesten Gräber der Gründer der Gemeinde, der aus Wien eingewanderten Juden. Diese Grabsteine wurden später, vermutlich gegen Ende des 19. Jahrhunderts, in die Südmauer eingelassen und überlebten so unbeschadet die Zeit des Nationalsozialismus.

Liste aller Sehenswürdigkeiten Berlin

Jüdischer Friedhof Berlin-Mitte - Hotels in der Nähe

  • Entfernung: 0,2 km
    MEININGER Humboldthaus
    MEININGER Humboldthaus - ab 120,00 €
  • Entfernung: 0,2 km
    MEININGER Hotel Berlin Mitte
    MEININGER Hotel Berlin Mitte - ab 40,50 €
  • Entfernung: 0,2 km
    Heart of Gold Hostel Berlin
    Heart of Gold Hostel Berlin - ab 11,81 €
  • Entfernung: 0,2 km
    Comfortable Maisonette Apartment Berlin Mitte
    Comfortable Maisonette Apartment Berlin Mitte - ab 0,00 €
  • Entfernung: 0,2 km
    Generator Berlin Mitte
    Generator Berlin Mitte - ab 18,70 €
  • Entfernung: 0,3 km
    Hotel Augustinenhof
    Hotel Augustinenhof - ab 62,15 €
  • Entfernung: 0,3 km
    Hotel 38
    Hotel 38 - ab 69,00 €
  • Entfernung: 0,3 km
    Baxpax Downtown Hostel/Hotel
    Baxpax Downtown Hostel/Hotel - ab 12,60 €
  • Entfernung: 0,3 km
    Sixties Apartments
    Sixties Apartments - ab 89,00 €
  • Entfernung: 0,3 km
    Dietrich-Bonhoeffer-Hotel Berlin Mitte
    Dietrich-Bonhoeffer-Hotel Berlin Mitte - ab 89,00 €
  • Impressum | Datenschutz | AGB
    im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen